Sonntag, 14. Januar 2018

Maya Shepherd - Die Grimm Chroniken - Die Apfel Prinzessin Band 1

 
Die Grimm Chroniken - Die Apfel Prinzessin Band 1
Maya Shepherd

Taschenbuch: 8,95€
Ebook: 
Seiten: 146
ISBN: 978-3906829708

Erscheinungsdatum: 02. Februar 2018











Klappentext:

Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.
Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.
Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.



Meinung:

Als ich erfuhr das Maya Shepherd eine Märchenadaption schreibt, war ich bereits hin und weg. Die Autorin hat einen Schreibstil, der einen einfach fesselt und irgendwie magisch ist. 
Ich hab mich wahnsinnig gefreut, als ich ihr Werk vorab lesen durfte und konnte es zunächst gar nicht glauben. Ich hab dieses Werk in kürzester Zeit verschlungen. Es aus der Hand legen? ein Ding der Unmöglichkeit! Aber nicht nur Ihr Schreibstil ist ein Traum. Das Cover könnte nicht perfekter sein zu der Geschichte. Es stammt übrigens von Jaqueline Kropmanns.
Durch das komplette Buch zieht sich ein roter Faden. Dies ist etwas, was ich besonders liebe! Vom Cover über die Gestaltung im Buch zu der Geschichte. Alles gehört zusammen.
Was mir besonders an diesem Werk gefällt ist, das es 2 Handlungsstränge gibt.
Wir begleiten einmal Will im Jahre 2012 und einmal Die Apfel Prinzessin im Jahre 1575. Was jedoch genau wo passiert? Tja, das werde ich euch nicht verraten. Ich verrate nur soviel: Mich haben beide Stränge nicht los gelassen und ich habe es genossen ihnen zu folgen.
In dieser Geschichte ist alles irgendwie besonders. Jeder einzelne Charakter ist bis dato authentisch. Manch einer ist argwöhnisch, ein anderer zweifelt etwas und ein anderer ist ein wenig verträumt. Aber machen nicht gerade diese verschiedenen Charaktere eine Geschichte zu etwas spektakulärem?



Fazit:

Dieser Serien Auftakt der Grimm Chroniken ist der Autorin mehr als gelungen. Die Verwebung der verschiedenen Märchen ist grandios geglückt und macht Lust auf mehr. Man erahnt bereits zum Ende hin, das es nicht kitschig wird, sondern eine düstere Richtung nehmen wird.
Bereits jetzt kann ich den 2ten Teil kaum noch erwarten zu verschlingen.