Samstag, 30. Dezember 2017

Jahresrückblick 2017

Jeder  denkt darüber nach,
die Welt zu verändern,
niemand darüber,
sich zu verändern.
~ Jean Anouilh ~


Wenn ich nun auf das fast vergangene Jahr zurück blick, steigen mir Tränen in die Augen.

Tränen des Glücks - Tränen der Freude aber auch
Tränen des Verlustes!

Ich verlor Menschen, wo ich nie dachte, das sich unsere Wege je trennen würden. In der ersten Zeit zog es mir die Beine Weg. Dieser Verlust hinterließ eine Leere und gleichzeitig eine eisige Kälte in mir, wo ich selbst nicht mehr wusste, was ich genau fühlte. Um dies zu verarbeiten fing ich an zu schreiben und eröffnete die Rubrik KeepOnWriting .
Man kann also sagen, das aus negativen Ereignissen auch etwas gutes entstehen kann. Jedoch war auch hier eine wunderbare Freundin der Ausschlag gebende Punkt. Denn ohne Sie hätte ich mich nicht getraut meine selbstgeschriebenen Text zu veröffentlichen. An dieser Stelle möchte ich mich bei ihr bedanken. Danke Nicole! Danke das du immer für mich da bist und mir in den richtigen Momenten einen Schubs in die richtige Richtung gibst! Dennoch litt ich dieses Jahr leider auch an vielen und teils auch an schweren Migräne Schüben, was nicht nur Stressbedingt war. Ich arbeite viel und schlaf zu wenig. Die meisten Gründe der Schübe kenne ich, jedoch ist  es zur Zeit nicht möglich, dort etwas groß zu ändern. Dies erfordert Zeit. Aber ich bin guter Dinge, das ich auch diese Hürde irgendwann überwinden werde. 

Viel Freizeit hatte ich nicht in diesem Jahr, dennoch genieße ich diese freie Zeit dann in vollen Zügen! Mit Channi von The Bookwonderland machte ich einen Tagesausflug zur Leipziger Buchmesse. Gestört... aber Geil! Ein anderes Fazit gibt es nicht für ca. 11h fahrt und knapp 7h Aufenthalt. Jedoch weiß ich, das ich diese Aktion kein zweites mal machen werde.


Cultus Ferox
Dieses Jahr verbrachte ich viel Zeit auf dem MPS. Danke meines besten Freundes, der mich im November 2016 überredet hatte mir die Jahreskarte zu kaufen. Ich muss sagen! Es war einer meiner besten Entscheidungen. Ich lernte dort viele wunderbare Menschen kennen. Viele von Ihnen zauberte mir auf diversen Terminen immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Man lachte, man trank, man tanzte und feierte ausgiebig. Aber auch auf den ganzen MPS Terminen kam die Blogarbeit nicht zu kurz. Selbst dort fand man mich sehr oft mit meinem Kindle oder meinem Notizbuch vor. 

Mittags machte ich es mir meist mit meinem Metbier von der Drachenschenke gemütlich und arbeitete als Testleserin verschiedene Werke durch oder aber arbeitete Rezensionen aus. Hier ein fettes danke an Sunny und ihre Mädels, die einem immer mit leckeren Getränken versorgen und stets einem ein lächeln ins Gesicht zaubern! Ihr seid einfach nur wundervoll und ich freue mich schon auf die neue Saison mit euch!
Aber auch zu manch einer späteren Stunde arbeitete ich manchmal am Lagerfeuer und genoss nebenher die Musik von Cultus FeroxSaltatio MortisWeltenkriegerVersengoldFeuerschwanz - Cuélebre und Co. An dieser Stelle muss ich mich auch mal bei diesen Jungs&Mädels bedanken, denn der ein oder andere inspirierte mich zu meinen Texten und Rezensionen. Es gibt für mich nun mal nichts schöneres, als Spaß und Arbeit zu verbinden. Musik ist und bleibt Sex für die Ohren! 
Skyler aus Chroniken der Seelenwächter
Während des MPS in Speyer traf ich mich mit Nicole Böhm. Sie ist nicht nur eine wundervolle Autorin - Fotografin und Künstlerin, sondern ich bin glücklich sie zu meinen Freunden zählen zu dürfen! Jedoch trafen wir uns dort zunächst um zu arbeiten. Am Speyerer Dom shooteten wir für Die Chroniken der Seelenwächter. Unteranderem erarbeiteten wir dieses wundervolle Promotion Bild von Skyler! Aber nicht nur dieses Bild entstand dort, sondern noch viele weitere, die Ihr teils auf meinem Privatprofil von Facebook schon bewundern könnt oder auch im laufe der Zeit noch zu sehen bekommen werdet! An diesem Tag verlor ich mein Herz endgültig. Nicht nur an Nicole, denn eigentlich hatte sie zu diesem Zeitpunkt schon lange ihren Platz in meinem Herzen, sondern ich verlor mein Herz an ihre Heimat. Speyer! Dieser Ort hat irgendetwas magisches und idyllisches. Ich kann dies tatsächlich schwer in Worte fassen. Ich weiß nur, das es mir jedes mal schwerer fällt, die Gegend rund um Karlsruhe & Speyer zu verlassen. Aber dieser Tag, zaubert mir auch nach Monaten noch ein lächeln in mein Gesicht.

In diesem Jahr, passierte auch im Hintergrund als Bloggerin sehr viel.
Nachdem ich mir viele Nächte um die Ohren geschlagen hatte, entschied ich für mich, die Zusammenarbeit mit manch einem Verlag und/oder Autor einzustellen. In diesem Punkt hörte ich auf mein Herz. Denn ich stand nicht mehr hinter dem wie alles gemanagt wurde, oder hinter dem was sich ereignete und was ich las. Solche Entscheidungen, fallen mir selten leicht. Jetzt nach Monaten, weiß ich, das ich alles richtig gemacht habe. Ich fühle mich besser. Es ist, als wäre eine Last von mir abgefallen. Ich fühl mich wieder frei!
Dies alles bestärkt mich in dem Punkt, das ich für mich den richtigen Weg gewählt habe. Ich möchte lieber enger mit manch einem Autor direkt zusammen arbeiten, als das ich dritte entscheiden lasse, was ich wie tue. Das bin nun mal nicht ich. Ich bin niemand, der sich verbiegen lässt. Ich trage nun mal mein Herz auf der Zunge. Eck ich damit an? Klar! Aber ich kann auch meinen Standpunkt mit erhobenen Hauptes vertreten. Ich muss niemanden nach dem Mund reden. Ich bin nun mal ein ehrliches Arschloch wie ich es immer wieder mal gerne sagen! In unserer Gesellschaft sollte man auch mal seinen Mund aufmachen. Egal ob es andere hören wollen oder nicht. Solange es ehrlich ist und nun einmal der Wahrheit entspricht! Die kleinste Stimme kann etwas bewirken... aber dies ist ein anderer Punkt, den ich im neuen Jahr noch einmal aufgreifen werde.
Was ich eigentlich aber sagen wollte ist, das ich nur für etwas blogge oder aber promote, wo ich auch mit ganzem Herzen hinter stehe und wovon ich überzeugt bin. Klar es wird immer mal ein Werk geben, was mir vielleicht nicht gefallen wird. Aber auch dies, werde ich euch auf ehrliche und Weise mitteilen. 

Was mich aber besonders glücklich macht ist, das ich seit diesem Jahr unter anderem zum Bloggerteam von Ava Innings gehöre. Sie ist nicht nur ein bezaubernder Mensch, sie ist auch eine grandiose Autorin. Ihre Werke verursachen immer wieder Gänsehaut bei mir! Als ich eines ihrer Werke las (Chandler), wusste ich, wie mein neues Tattoo endlich auszusehen hatte! Seit ich vom Projekt Semikolon hörte, wollt ich mir dies tattoowieren lassen. Ich wusste aber nicht wie, bis ich dieses Buch las!   

st;ll dream;ng
st;ll lov;ng
st;ll bel;ev;ng

3 Sätze die alles aussagten was ich gesucht hatte! 3 Sätze die mir durch Mark & Bein gingen. Denn My Body is my Journal and the Tattoos are my Story!
Auch andere zusammenarbeiten wurden enger. Zusammenarbeiten mit z.B. Maya Shepherd - Nina MacKay - Julia DessallesKathrin LichtersRose Snow und viele weitere. Seit der LoveLetter Convention darf ich auch für den Ravensburger Buchverlag bloggen was mich total glücklich macht. Besonders da dieser Verlag mich schon seit meiner frühesten Kindheit begleitet!
Ich kann mich was dies alles betrifft kaum glücklicher schätzen. 

Eines meiner größten Highlights war jedoch, das ich dank des Goldmann Verlages meine Ikone Cassandra Clare treffen durfte. Es war unbeschreiblich. Hätte ich sie nicht bereits zuvor vergöttert, dann würde ich es spätestens jetzt tun. Ihre herzliche und offene Art. Ihre Einstellung und ihre Ehrlichkeit sind der Wahnsinn! Es macht sie wirklich zu einer Frau, die man einfach in den Arm nehmen möchte. Man kann sie nur lieben. Trotz ihres gigantischen Erfolges ist sie ein Mensch, der auf dem Boden der Tatsachen geblieben sind. Von dieser Eigenschaft, können sich manche deutsche Autoren noch eine scheibe abschneiden!


Ein weiteres Highlight für mich war das Event Seelenwächter on Stage! Dieses Event, was am 04 November 2017 in Schwetzingen statt fand, kann ich auch jetzt noch nicht in Worte fassen! Es war nicht nur atemberaubend es war gigantisch und emotional. Zu erleben wie eine Geschichte lebendig wird, diesen Weg als Skyler mitgehen zu dürfen, es ist pure Gänsehaut. Ich weiß nicht, wie ich es je schaffen soll dies in Worte zu fassen. Wie ich je das Feeling in Wörtern wiedergeben kann. Das dieses Event innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, macht mich immer noch sprachlos. An dieser Stelle ein danke an all diejenigen, die mit uns diesen Abend verbracht und gefeiert haben! Ihr seid der Wahnsinn.


Ich bin dankbar für all die Menschen, die mich dieses Jahr begleitet haben und mit mir diesen Weg beschritten haben!
Ich danke meinen engsten Freundeskreis, das sie immer für mich da sind. Das sie nicht nur mit mir lachen, sondern dafür, das sie auch in schwierigen Zeiten einen nicht im Stich lassen. Ihr seid nicht nur Freunde, sondern Ihr seid Familie! Ihr seid es, die nicht Fragen was los ist, sondern die sagen: Wo bist Du!
Ich danke meinen Eltern, das sie nicht nur hinter mir stehen, sondern das sie all meine Launen auch ertragen. Von hyperaktiv bis genervt und lustlos. Sogar wenn ich wie ne Furie fluche hören sie geduldig zu. Ich liebe Euch!


Jetzt komm ich aber zu dem größten und wichtigsten Punkt meines Jahresrückblicks2017.

Das kostbarste und wichtigste dieses Jahr, das wart Ihr! Meine Follower! Die Interaktion mit euch ist eines der größten Geschenke, die ich bekommen habe. Ein Traum, wo ich nie dachte das dies je wahr wird. Wer hätte vor über 2,5 Jahren gedacht, das so viele Menschen Interesse daran haben, was ich denke - fühle und über meine Meinungen zu Büchern? Ich ganz bestimmt nicht. Eure Kommentare unter meinen Posts, eure private Nachrichte und eure E-Mails, sie bedeuten mir alles. Sie zaubern mir nicht nur immer wieder ein Lächeln ins Gesicht, sondern auch ihr spendet mit Kraft und Zuversicht in schwereren Zeiten! Ich danke euch von ganzem Herzen! Eure Feedbacks sind einfach das kostbarste. Ich möchte an dieser Stelle einem jeden von euch von ganzem Herzen danken. Nicht nur ich bin Red Fairy Books. Ein jeder von euch ist ebenfalls ein kostbarer Teil. Denn nur durch euch lebt mein Baby!


Aber was wäre ein Jahresrückblick von mir, ohne mich Ende des Jahres bei dem ein oder anderen unbeliebt zu machen?
Vor Jahren hatte ich es schon mal ähnlich angesprochen und werde es auch jetzt noch einmal ganz deutlich sagen!
Ich distanziere mich von "Bloggern" und Autoren, die permanent Werbung gegen Werbung oder aber Likerunden starten. Es tut mir leid, aber ich sehe dies nicht mehr als bloggen an, sondern als "Like Geilheit" und wer hat die meisten likes. Ebenso permanent Gewinnspiele um Follower zu ködern. Ich frage mich dort nur noch eines: Was hat dies noch mit bloggen zu tun? Die Antwort ist da einfach.
Nichts... rein gar nichts.
Es tut mir leid, ist aber so.
Ich weiß, das ihr genau dies nicht hören wollt. Es entspricht aber der Wahrheit!Für mich ist dies ein Grund, Seiten zu disliken und die Zusammenarbeit und oder Unterstützung einzustellen! Ich weiß auch, das ich damit sehr wahrscheinlich Öl ins Feuer schütte und für Gesprächsstoff wieder einmal sorge, aber ich bin nun mal ehrlich. Anstatt es hinter dem Rücken des ein oder anderen zu sagen, bin ich jemand, der es ehrlich und offen anspricht. 

In diesem Sinne wünsch ich euch nun einen Guten Rutsch ins neue Jahr.