Montag, 15. Mai 2017

Anna Todd - Nothing more

Nothing more
Anna Todd


Taschenbuch: 12,99€  
Ebook: 9,99€ 
Hörbuch: 11,49€
Seiten: 320 Seiten
ISBN: 978-3837133356
Verlag: Heyne bzw Randomhouse

Erscheinungsdatum: 12. September 2016




Klappentext:

WHEN HE FALLS IN love, HE LOVES TOO HARD




New York ist anders als alles, was Landon bisher kannte. Aber er hat einen netten Job, liebt die Uni und kann seiner Exfreundin Dakota zum Glück aus dem Weg gehen.


Als Landon sich plötzlich zwischen zwei schönen Frauen wiederfindet, ist es das totale Chaos. Aber extrem aufregend. Fast wie eine Sucht. Es wird sich schon irgendwie regeln, doch der Weg dahin ist vermutlich ... ziemlich crazy.


Meinung:

Alle Bände der After-Reihe habe ich geliebt. Ich habe diese verschlungen und auch schon 2-3x gehört. Ich weiß auch, das ich die vorrigen Bände wieder und wieder hören werde, da ich Hessa einfach liebe. Landon mochte ich auch wahnsinnig in diesen Bänden, deswegen war ich auch total begeistert als ich hörte das er seine eigene Geschichte bekommt.

Und dann...

Ja...
Was passierte dann?
Das ist tatsächlich die Frage, die ich mir selber Stelle.
Was dachte sich Anna bei Landons Geschichte? Das sie nicht so lang ist wie die von Hessa, okay, das verstehe ich, aber wo bitte ist der Landon, den wir in der After-Reihe kennen und lieben gelernt haben?
Ich persönlich erkenne Ihn nicht mehr.
Ich möchte auch hier nicht Zuviel erzählen, denn sonst nehme ich andern vielleicht den Spaß, aber ich kann nur für mich sagen, das ich mit dieser Geschichte absolut nicht warm wurde, besonders weil ich Landon nicht wieder erkannte!



Fazit:

Ich bin wahnsinnig enttäuscht was den beginn von Landons Geschichte betrifft. Ich hab soviel erwartet, habe gehofft Ihn  tiefgründiger kennen zu lernen und bekam von Anna leider einen Schlag in die Magengrube, denn in meinen Augen ist Landon nicht mehr Landon. Es wirkt, als hätte die Autorin keine Lust mehr diese Geschichte zu erzählen.
Leider...