Freitag, 25. November 2016

Nina MacKay - Rotkäppchen & der Hipster-Wolf

Rotkäppchen & der Hipster-Wolf
Nina MacKay





Taschenbuch: 14,90€  
Ebook: 4,99€  
ISBN:  978-3-95991- 989-0
Seiten:
Erscheinungsdatum:
 
 
 
 
 
 
Klappentext
 
Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine “Verhöre-und-Töte”-Liste der Verdächtigen erstellt wird:
  1. Wölfe töten
  2. Hexen töten
  3. böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
  4. böse Feen töten
Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …
Quelle 



Meinung

Wieder einmal überzeugte die Autorin mit spitzer Zunge und schwarzen Humor. Das Vorwort, war jedoch mein Highlight schlecht hin in diesem Buch!!!


Kurz vor 05:00Uhr morgens habe ich deswegen Tränen gelacht! Es dauerte ein ganzes weilchen, bis ich mich wieder einbekommen habe. 
Die Blicke im Bus... waren zu göttlich... vielleicht sollte ich sie nächste mal filmen oder fotografieren?
Denn was soll ich euch nun groß sagen?
Diese Autorin meint DAS genauso, wie sie es dort nieder geschrieben hat! 
Auch sonst brachte mich der Hipster öfters zum lachen und schmunzeln. Diesbezüglich, behielt Nina McKay eindeutig Recht. 
Nicht nur den Hipster-Wolf fand ich super gelungen, sondern auch den Charakter Red. Ihre pfiffige und sarkastische Art mochte ich von Anhieb an sehr. Snow hingegen, hätte ich manchmal gerne den Mund gestopft und zusätzlich den Hals umgedreht!!!! 
Erging dies nur mir so? 
Durch Ihre Art, hatte ich immer eine schrille Stimme im Kopf sobald sie sprach.... Einfach ein wenig gruselig...
 
In finde, man merkt, das Nina sich Gedanken bei ihren Charakteren gemacht hat. Jeder einzelne Charakter hat seine Eigenarten und Macken, die immer wieder mal hervor kommen und sich als roten Faden durch das komplette Buch ziehen. Dadurch mag man einige Charakter lieber als andere, aber ich denk, dies ist normal.
Mir persönlich gefallen Red und Jaz am aller besten, dicht gefolgt von dem Hipster! Jedoch sind Red und Jaz für mich nicht typisch oder 0815, so wie man sie halt aus Geschichten kennt, sondern sie haben ihre eigenen Facetten, die wiederum extrem vielfältig sind. 
 
 
 
Fazit
 
Nachdem ich den Hipster beendet hatte, war mein erster Gedanke, ich brauch sofort Band 2.
Aber bis dahin, wird es noch ein kleines weilchen dauern. Dennoch, braucht ihr keine Angst haben! Ob Ihr es nun glauben wollt oder nicht, aber dieses Buch endet mal NICHT mit einem miesen Cliffhanger, somit fällt das warten dann immerhin etwas leichter!
 
Nun fragt ihr euch bestimmt, wenn es Ihr sogut gefallen hat, warum zum Teufel gibt sie dann nur 4★!!!
Dies ist ganz einfach zu erkären. Ich fand das Buch Plötzlich Banshee von der Autorin, noch um einiges Stärker, und es hatte mich noch mehr in den Bann gezogen als nun der Hipster... und dies ist tatsächlich der einzige Grund!
 
Aber genau weil ich dieses Werk super super genial finde, spreche ich auch hier, eine klare Leseempfehlung aus!
Ihr wollt kein 0815 Märchen? Ihr wollt lachen - schmunzeln und den Alltag vergessen? Dann ist der Hipster genau das richtige Buch dazu!