Sonntag, 11. Oktober 2015

Sylvie Grohne - Die Nacht in uns

  • Taschenbuch: 484 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (5. Juli 2015)
12,95 € 

★★★★★

Buchtrailer
Song zum Buch - Naked





Klappentext
Es gibt Gefängnisse, die haben keine Gitterstäbe. Amkayas Kerker ist die Einsamkeit, denn ihre Nähe ist tödlich. Die Halbvampirin kann die Bestie in sich nicht kontrollieren und hat die Hoffnung auf eine Liebesbeziehung längst aufgegeben - bis sie Noah, dem Engelsblut, begegnet, dessen Umarmung ebenfalls tödlich ist. Beide können sich der außergewöhnlichen Anziehung des anderen nicht entziehen und kommen sich unerwartet schnell näher; doch ist es eine schicksalhafte Begegnung oder tödlicher Leichtsinn?

Meinung
Was soll ich groß sagen?
Das Cover stach mir ins Auge wo ich mir nur dachte mega.. ich brauche dieses Buch, besonders da der Klappentext mich einfach nur wahnsinnig gemacht hatte. Er sprach mich nicht nur einfach an. Ich ahnte das in diesem Buch ein Wunderwerk steckt.
Das Hauptaugenmerk dreht sich um die Liebesgeschichte von Amkaya der Halbblut Vampirin und dem Nephilim Noah.
2 Gegensätze, die jedoch eine Gemeinsamkeit verbindet.
Alleine die Charaktere Noah und Amkaya... 
Oh man...
Es steckt soviel Leidenschaft und Liebe in ihnen. Sie wurden nicht nur einfach erfunden. 
Nein...
Ihnen wurde Leben eingehaucht. Es ist als wären sie alte Bekannte oder auch Freunde, es ist als würde man sie kennen. Man spürt ihre schmerzen oder teilweise auch qualen, jedoch genauso ihre Leidenschaft.
Ich möchte jetzt nicht sagen, das die anderen Charaktere weniger Liebenswürdig sind. Nein um Gottes Willen. Jeder einzelne ist ein Traum.
Ich habe das Buch verschlungen. Die Geschichte von ihnen war einfach nur spannend, es aus der Hand zu legen war tatsächlich immer wieder eine Qual.

Schreibstil
Sylvie´s Schreibstil ist phänomenal. 
Er packt einen von der ersten Sekunde, ist abwechslungsreich und spannend. Dieses Buch ist extrem flüssig geschrieben und es fällt einem total schwer dieses aus der Hand zu legen.


Fazit


Dieses Buch hat mich einfach geflasht. Es viel mir schwer Abschied von den Charakteren zu nehmen... 
Und dann dieses Ende...
Ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. So kann ich das nicht hinnehmen. Auch dieses Buch ist tatsächlich ein Highlight meines Jahres 2015.
Wer es nicht kennt und Fantasy liebt, sollte es schnellstmöglichst lesen.
Ich empfehle es aus tiefsten Herzen ♥