Sonntag, 19. Juli 2015

Der Ruf der Geister von Tanja Bern

Rezension :
Der Ruf der Geister
Mystery-Krimi
Verlag: Oldigor
Seitenzahl: 221





Tanja Bern hat einen Schreibstil der es einem schwer macht das Buch aus der Hand zu legen. Sie schafft es wieder einmal ihren Charakteren Leben ein zu Hauchen.

Sie besitzen auch diesesmal wieder viel Herz und Leidenschaft. Was sie uns Lesern direkt ins Herz schließen lässt.

Kurze Inhaltsangabe:

In diesem Buch geht es um Joshua Benning. Er arbeitet als Streetworker und hat es somit mit vielen gequälten Seelen zu tun. Aber nicht das er auch so schon das Leid anderer spürt und ihnen mit viel Herz und Leidenschaft helfen möchte, nein, zudem nimmt er auch die Geisterwelt dar.
Er spürt sie nicht nur, nein, er sieht sie sogar und kann mit ihnen kommunizieren. Vor allem ermordete Opfer scheinen sich ihm zu offenbaren was ihn schon früh mit der
Polizei zusammen brachte. Auch diesmal wird Joshua von Erich Salberg hinzugezogen. Jedoch bringt dieser Mordfall ihn an seine Grenzen.
Schafft er es bei diesem Mordfall wieder zu helfen?
Lest am besten selbst.
Quelle





Meine Meinung:
Joshua wächst einen sofort ans Herz. 

Beim lesen wünscht man sich von Herzen das es auch in der Wirklichkeit Menschen wie Joshua gibt. Streetworker oder auch generell Menschen die sich um gebrochene Seelen kümmern und versuchen alles in ihrer Macht stehende zu tun um diese zu heilen