Sonntag, 19. Juli 2015

Der Silberne Flügel von Tanja Bern

Rezension:
Der silberne Flügel von Tanja Bern.
Verlag: Oldigor
Seitenzahl: 270
★★★★★
Klappentext:
Im Westen Schwedens bemerkt man in einem Gebiet der Skanden fremdartige Phänomene, die dazu führen, dass man dort eine Forschungsstation errichtet, die vorrangig diese naturkundlichen Erscheinungen untersuchen soll.
Eines Tages findet man dort einen ungewöhnlichen Mann, der mitten im abgesperrten Gebiet auf die Felsen geschlagen ist und sich schwer verletzt hat.
Elias Nilsson, der junge Arzt der Station, kümmert sich um den Fremden - und entdeckt Unglaubliches: Sein Patient ist kein Mensch, sondern ein Engel, der auf der Suche nach seiner verlorenen Seelengefährtin ist.
Als Elias durch einen der hochrangigen Wissenschaftler jeglichen Kontakt zu seinem neuen Schützling verliert, wagt er jeden Versuch, um den Engel aus der Station zu befreien. Doch ihre Flucht führt weit in das Skanden-Gebirge, dessen Bergpässe in den eisigen Wintern Schwedens kaum begehbar sind.
Meine Meinung:
Diese Geschichte ist einfach einmalig. Die Hauptcharaktere Elias und Keija'Yrael wachsen einem von der ersten Sekunde ans Herz.
Dieses Buch wurde einfach mit sehr viel Herzblut geschrieben. Tanja Bern schafft es auf Anhieb ihren Leser zu fesseln. Man möchte dieses Buch gar nicht aus der Hand legen.
Beim lesen stellten sich mir viele Fragen.
Ich fragte mich wird er Nerya tatsächlich finden? Was hatte es sich mit den Phänomenen auf sich und sollte Keija seine Nerya finden... wird diese Ihn wiedererkennen?
Bis zum Schluß habe ich gefiebert, gebangt und gehofft...
Aber ab hier sag ich nur eins.
Ihr solltet es tatsächlich selbst heraus finden.
Jedoch hat mir dieses Buch nahe gelegt über einiges doch nochmal nachzudenken. Besonders was das Thema Engel betrifft.
Und ja...
Ich kann nur eins sagen...
Mein verloren gegangener Glaube...
Ich habe Ihn dank Tanja Bern wieder gefunden!




Fazit:
Für mich weiß ich eins. Ich habe Keija ins Herz geschlossen und ich habe dieses Buch nicht zum letzten mal gelesen ♡